Umgesetzte Projekte

In den letzen Jahren wurden von mir einige Patronen entwickelt und Wildcat-Patronen zur C.I.P. geführt. Die Entwicklung basiert immer auf einem Zusammenschluss mehrerer Firmen. Die Zusammenarbeit, der Austausch von Erfahrungen und nicht zuletzt die Einbringung von Ideen sind enorm wichtig. Nur eine gewisse Fusion führt zum Erfolg.


Der Zusammenschluss sieht in der Regel immer ähnlich aus: Bestehend aus Herrn Triebel, Maße und Waffenwerkzeuge. Herrn Brömel, QuickLoad-Softwareprogramm und -Datenbank. Herrn Schulz, Beschussamt München Messlauf und Messprotokolle und nicht zuletzt Waffenherstellern wie z. B. Keller + Simmann (Einsteckläufe).

Beispielsweise wurden folgende Kaliber zur C.I.P.-Reife geführt:

  • 5,6 x 70 R
  • 8,5 x 68 Fanzoj
  • 416 Taylor
  • 7 x 67 Luyven
  • 6,5 x 52 R K+S
  • 30-338 Prechtl Magnum